Uni-Tübingen
** Aktuelle Entwicklungen (Stand: 17.03.2020) **

Das eScience-Center steht im Zuge der aktuellen Entwicklung nur noch in eingeschränkter Form für Sie zur Verfügung. Sie erreichen uns weiterhin über Email. Wir bemühen uns jede Anfrage zeitnah zu beantworten, bitte rechnen Sie mit entsprechenden Verzögerungen.

 

eScience-Center

Das eScience-Center stellt den Forscherinnen und Forschern in Tübingen eine leistungsfähige Infrastruktur, forschungsrelevante Dienstleistungen sowie ein umfangreiches Beratungsangebot zum Thema Forschungsdaten und Forschungsdatenmanagement zur Verfügung. Einer der erklärten Schwerpunkte des eScience-Center sind die Digital Humanities. Dies umfasst die Unterstützung sämtlicher geistes- und sozialwissenschaftlicher Disziplinen beim Umgang mit und Einsatz von digitalen Ressourcen, Methoden und Werkzeugen. In enger Zusammenarbeit mit dem Informations-, Kommunikations- und Medienzentrum - IKM werden nachhaltige Infrastrukturen für ein effektives Forschungsdatenmanagement angeboten und dauerhaft betrieben. Das eScience-Center kann dabei auf einen langjährigen Erfahrungsschatz zurückgreifen, der von Einzelprojekten bis hin zu Sonderforschungsbereichen reicht.

Leistungen des eScience-Centers

Forschungsprojekte können vom eScience-Center insbesondere in den folgenden Bereichen durch erfahrenes Personal unterstützt werden:

  • Langfristige Archivierung und Veröffentlichung von Forschungsdaten im Forschungsdatenrepositorium FDAT der Universität Tübingen, das auf einem wohldefinierten Prozedere zur Auswahl und Einbringung der Daten beruht und eine mindestens 10-jährige Vorhaltedauer garantiert. Dies entspricht der DFG-Leitlinie zur Archivierung im Rahmen der Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis.
  • Auswahl geeigneter Arbeitsabläufe und Werkzeuge für die Verarbeitung digitaler Forschungsdaten.
  • Überführung existierender Datenbestände in geeignete Bearbeitungs-, Annotations- und Publikationswerkzeuge sowie in archivierbare Formate.
  • Entwicklung von forschungsunterstützenden Datenbanken und zugehörigen Datenerfassungs-, Analyse- und Präsentationswerkzeugen wie beispielsweise webbasierte Datenbanken, virtuelle Forschungsumgebungen, geographische Informationssysteme, virtuelle Realitäten oder digitale Texteditionen.
  • Umzug bestehender Anwendungen und Datenbanken auf die Rechnerinfrastruktur des eScience-Centers sowie deren Anpassung und Betrieb für das Projekt.
  • Beratung und Unterstützung bei der Auswahl und Einrichtung geeigneter Kollaborationsinfrastruktur für gemeinsam genutzte Dateien, Kalender und Literaturverwaltung.
  • Nutzung von Geräten des eScience-Centers: Drohnen für hochauflösende Luftaufnahmen, 3D-Laserscanner, 3D-Drucker, Fotoapparate, Light Dome, Totalstationen.
  • Wissensvermittlung durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des eScience-Centers in das Projekt, sodass die wesentlichen Kompetenzen für das Datenmanagement im Projekt selbst verankert werden.

Anbahnung von Kooperationen

Für projektspezifische Dienstleistungen wenden sich Projektverantwortliche bereits zu Beginn der Projektantragsphase an das eScience-Center, da dies der beste Zeitpunkt für die beiderseitige Einplanung von Personalressourcen und weiteren Aufwendungen ist.

Bereits laufende Projekte können sich ebenfalls für Beratung zum Forschungsdatenmanagement an das eScience-Center wenden, um mögliche Dienstleistungen im Rahmen der verfügbaren Ressourcen auszuloten.