Landesprojekte zum Forschungsdatenmanagement (FDM)

bwFDM Communities

Das Projekt bwFDM Communities (http://bwfdm.scc.kit.edu/) ist eine Initiative des Landes, um den Bedarf der Universitäten Baden-Württembergs an Forschungsdatenmangement zu erheben. Zur Veröffentlichung, Vorhaltung und Nachnutzung von Forschungsdaten sind technische und wissenschaftliche Netzwerke notwendig. Besonders im IT-Bereich können durch die landesweite Kooperation universitärer Einrichtungen Synergieeffekte geschaffen werden. Im Mittelpunkt stehen jedoch die „Produzenten“ der Daten: die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Ihre Wünsche und Vorstellungen sollen die Grundlage einer weiteren Vernetzung bilden, die dem Bedarf der Forschenden bestmöglich angepasst sind. Grundlage der Bedarfsermittlung stellen persönliche Gespräche mit Forschergruppen und auch einzelnen Forschenden dar.

 

Das bwFDM-Projekt umfasst alle neun Universitäten in Baden-Württemberg. Jede dieser Einrichtungen besitzt bereits Erfahrungen auf dem Gebiet des Datenmanagements; schließlich ist Forschung der Lebensnerv der Universitäten. Daher sind an den unterschiedlichen Standorten auch schon verschiedene Dienste und Dienstleistungen entstanden, die die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern bei ihrer Arbeit unterstützen sollen. Ziel des bwFDM-Projektes ist daher auch eine standortübergreifende Vernetzung dieser momentan nur lokal nutzbaren Dienste.

 

Die aufgearbeiten Rohdaten aus den über 600 geführten Interviews finden Sie unter folgendem Link: https://bwfdm.scc.kit.edu/cgi-bin/daten/

 

Den öffentlichen Abschlußbericht finden Sie unter folgendem Link: http://bwfdm.scc.kit.edu/downloads/Abschlussbericht.pdf